Dienstag, Juni 26, 2007

DJ wider Willi

Dons Disco setzt sich in Bewegung: Am Samstag bin ich Teil eines seinesgleichen suchenden juvenilen Slacker-Szene- Happenings und werde allein durch meine Anwesenheit das Durchschnittsalter gnadenlos um mindestens zwei Jahre nach oben hauen. Dass ich als einer der DJs auf dem stylischen Flyer stehe, habe ich übrigens erst im Nachhinein erfahren, was ich wiederum sehr lustig finde. Hätte ich etwas mehr (oder überhaupt) Zeit für eine Zusage gehabt, so hätte ich mir vielleicht noch einen klangvolleren DJ-Namen geben können. Schließlich geht der Don nicht jeden Tag auf Achse. Meine oberflächlich-ungestüme Recherche in der mobilen Disco-Szene hat übrigens ergeben, dass sich ungefähr jeder zweite Discjockey dort "DJ Willi" nennt. Aber so hieß ja nicht einmal mein Opa, das ist eines Dons nicht würdig. Was soll's, jetzt ist es ja eh zu spät. Aus Sicherheitsgründen werde ich auf Lieder, die älter als 5 Wochen sind, wohl lieber verzichten. Kann ohnehin froh sein, wenn ich aus der Bronx unter den Recklinghäuser Stadtteilen wieder lebend rauskomme. Bis dahin.

Kommentare:

R. R. R. hat gesagt…

Nach dem kleinen Anruf und dem Debakel mit der Polizei habe ich ahnend Nur Die Guten aufgesucht.

Veranstaltung, den alten Don, sowie RE Süd treffend beschrieben!

(Spätestens Samstag werd ich bestimmt bei dir unten durch sein, haha!)

der Don hat gesagt…

die ankündigung auf der akz-seite ist auch sehr lustig. ich spiele doch in gar keiner band. wenn das so weiter geht, komme ich aus der sache nicht unter quiztaxi-gewinner-status raus und alle meine kumpels werden mich anpumpen wollen, weil sie denken, ich wäre nun ein reicher mann.